logo Kunstverein
 
 
   
 

kunstverein kärnten
goethepark 1
a-9020 klagenfurt

öffnungszeiten
di, mi, fr von 12 bis 18 uhr
do 12 bis 20 uhr
sa 9 bis 13 uhr
so, mo und feiertags
geschlossen

 

log

20/2–27/2/2020

KUNST AM BAU
Wettbewerbe 2014 - 2019

Vernissage Mittwoch 19/2/2020, 19 Uhr
Begrüßung Gilbert Isep, Präsident
Einführende Worte LHStv.in Dr.in Gaby Schaunig und LR Martin Gruber

Die Ausstellung zeigt alle 22 Kunst am Bau Wettbewerbe in Kärnten seit 2014, von denen 12 Projekte bisher realisiert wurden.

Seit den 1990er-Jahren stellt die Kärntner Landesregierung finanzielle Mittel für die Umsetzung von Kunstprojekten bei öffentlichen Bauvorhaben zur Verfügung. Zumindest ein Prozent des gesamten Bauaufwandes ist laut Kärntner Kulturförderungsgesetz für künstlerische Ausgestaltungen zu verwenden. Den „Kunst am Bau“-Projekten aus den Jahren 2014 bis 2019 ist nun im Künstlerhaus Klagenfurt eine umfassende Ausstellung gewidmet, die von den beiden Regierungsmitgliedern LHStv.in Gaby Schaunig und LR Martin Gruber eröffnet wurde. Insgesamt werden 22 Projekte präsentiert, die bereits umgesetzt sind beziehungsweise im heurigen Jahr umgesetzt werden.

„Öffentliche Räume ändern sich, wenn Kunst stattfindet. Kunst am Bau begegnet uns ganz unvermittelt, außerhalb der geschützten Bereiche von Museen oder Galerien“, sagte Schaunig, in deren Referatsbereiche auch die Zuständigkeit für Landesimmobilien fällt. „So wie Musik, Bilder und Bücher unsere persönlichen Räume bereichern, so eröffnen Skulpturen und Installationen im öffentlichen Raum neue Sichtweisen und zeigen neue Blickwinkel auf. Darüber hinaus erhalten Kärntner Künstler eine wunderbare Bühne für ihr Schaffen“, so Schaunig, die dem Kunstverein Kärnten unter Präsident Gilbert Isep für die gelungene Gestaltung der Schau dankte.

Zwei Drittel der gezeigten Projekte wurden bzw. werden im Nahbereich der Kärntner Landesstraßen sowie auf Landesbrücken realisiert. „Beim Straßenbau geht es in erster Linie natürlich um Verkehrssicherheit. Aber durch diese Kunstwerke verwandeln wir funktionale Bauwerke in raumgestalterische Elemente“, sagte Straßenbaureferent Gruber. Er erwähnte unter anderem aktuelle Beispiele wie die Installation „Adlerfang“ von Armin Guerino auf der Seebachbrücke in Villach oder das Projekt „auf – Zug“ von Thomas Hoke, das auf der Gailbrücke Federaun umgesetzt wurde. Gruber betonte, dass sich die Straßenbauabteilung bemühe, künstlerische Wettbewerbe mit Auslobung umzusetzen. „Einer Vielzahl von Kärntner Künstlern wurde so die Möglichkeit gegeben, durch ihre Werke im öffentlichen Raum Spuren zu hinterlassen“, so Gruber.

Rahmenprogramm

Podiumsdiskussion: Donnerstag, 27/2/2020, 17 Uhr
„Offene Fragen zu Kunst im öffentlichen Raum in Kärnten"
Moderation: Mag. Melitta Moschik, Bildende Künstlerin und Vorsitzende des Fachbeirats für Bildende Kunst des Kärntner Kulturgremiums.
Anschließend Finissage der Ausstellung.


 

Infos und Termine

 

:: Todesfall ::

Mit großer Trauer geben wir Ihnen bekannt, dass unser langjähriges Mitglied Felix Orisini-Rosenberg am vergangenen Samstag, 15. Februar im Alter von 90 Jahren auf Schloss Damtschach verstorben ist. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gehen an seine Angehörigen in dieser traurigen Zeit.



:: AUSSCHREIBUNG ::


zeit.čas.tempo
Kärnten- Triennale II

Ausschreibung des 2. interdisziplinären Kulturprojekts des Kunstvereins Kärnten von 1. Mai bis 31. Oktober 2020

Lesen Sie mehr



Aktuelle Infos
auch auf unserer öffentlichen
FB Seite

Dokumentation / Publikationen auf unserem Blog


:: fÜr Mitglieder ::

Der Beirat des Kunstvereins lädt ein: zum  HAUSGESPRÄCH am Samstag, 7. März 2020 um 11 Uhr - danach: jeden ersten Samstag des Monats



:: Mitglieder ::

Der Kunstverein Kärnten zählt derzeit 214 Mitglieder. eine Liste aller Mitglieder finden sie hier.
Stand Dezember 2019