logo Kunstverein
 
 
   
 

kunstverein kärnten
goethepark 1
a-9020 klagenfurt

di, mi, fr von 12 bis 18 uhr
do 12 bis 20 uhr
sa 9 bis 13 uhr
so, mo und feiertags
geschlossen

 

log

Ab 30. Oktober 2006

CROSSOVER
Zeitgenössische Kunst
aus Kärnten und Slowenien
Teil III

 

Ausstellungseröffnung
am Montag, den 30. Oktober 2006 um 20.30 Uhr
Ausstellungsdauer bis 30. November 2006

Der Kunstverein Kärnten hat 2004 den EU-Beitritt Sloweniens zum Anlass genommen um ein mehrjähriges Konzept des Kulturaustausches zu realisieren und in drei aufeinander folgenden Ausstellungen, diesseits und jenseits der Grenze, zeitgenössische Kunst aus Kärnten und Slowenien ins Bild zu rücken.
Waren es 2004 zwei vom Kunstverein Kärnten kuratierte Präsentationen aktueller künstlerischer Positionen, gezeigt in der Burg von Ljubljana und im Künstlerhaus Klagenfurt, so hat das künstlerische Konzept des Vorjahres einen Paarlauf, einen pas de deux, von Künstlerpersönlichkeiten aus Kärnten und Slowenien gebracht, die sich zu gemeinsamen kreativem Arbeiten entschlossen hatten. In beiden Fällen, ist es gelungen eine breite interessierte Öffentlichkeit für Kunst zu erreichen und damit einen kleinen Teil zum Abbau der kulturellen Grenzen beizutragen.

 

CROSSOVER 2006

Der dritte und letzte Teil der CROSSOVER-Trilogie ergänzt das Konzept um den Blick auf die jeweilige Kunstszene mit Hilfe von Ausstellungskuratoren aus Österreich und Slowenien. In der Koroska Galerija in Slovenj Gradec hat dieser Tage die Präsentation von zeitgenössischer Kunst aus Kärnten mit u.a. Beiträgen von Eric M. Kressnig, Katarina Schmidl, Jochen Traar, Richard Kaplenig, Gernot Fischer und Gästen wie Eva Schlegel und Martin Schnur geendet, eine Schau die von Silvie Aigner für den Kunstverein Kärnten kuratiert wurde.

 

Zeitgenössische Kunst aus Slowenien im Künstlerhaus Klagenfurt

Im November zeigt der Kunstverein eine repräsentative Auswahl von Künstlern und KünstlerInnen aus Slowenien aus den Bereichen Malerei, Objektkunst, Neue Medien, Fotografie und Zeichnung, die von Jernej Kozar ( SLO) zusammengestellt wurde. Zu sehen sind Werke von Dušan Fišer, Peter Hergold, Ciril Horjak, Lojze Logar, Mirko Rajnar, Naca Rojnik, Barbara Jakše Jeršič, Stane Jeršič, Štefan Marflak, Luka Popič, Nataša Skušek, Mladen Stropnik, Sašo Vrabič, Tomo Jeseničnk und David Zadravec.

Tomas Hoke hat für die Galerie in Slovenj Gradec und das Künstlerhaus Klagenfurt eine interaktive Toninstallation geschaffen, die als kultureller Brückenschlag zu “hören“ ist.

Zur Ausstellung ist wie in den vergangenen Jahren ein umfangreicher Katalog in deutscher und slowenischer Sprache mit kunsthistorischen Beiträgen zur einzelnen Positionen zeitgenössischer Kunst erscheinen.

 

BKA-Kunstsektion
Land Kärnten Kultur
Stadt Klagenfurt Kultur

 

 

Ciril Horjak

 

Dušan Fišer

 

Jakše Jeršič

 

Peter Hergold

 

Sašo Vrabič