logo Kunstverein
 
 
   
 

kunstverein kärnten
goethepark 1
a-9020 klagenfurt

di, mi, fr von 12 bis 18 uhr
do 12 bis 20 uhr
sa 9 bis 13 uhr
so, mo und feiertags
geschlossen

 

log

21. Oktober – 17. November 2016

Impromptu
Attila Rath Geber / Gerit Loeschnig /
Werner Neuwirth / Ulrich Plieschnig

Vernissage: 20. Oktober 2016, 19:00
Einführende Worte: Karl Vouk

Vorstellung der neugewählten Gremien des Kunstvereins Kärnten
(Vorstand und künstlerischer Beirat)

Musik: Sonus-Kammermusikwerkstatt Sonus – delavnica za komorno glasbo 2016

 

Gerit Loeschnig, Werner Neuwirth, Ulrich Plieschnig, Attila Rath Geber - vier KünstlerInnen aus verschiedenen Himmels- und Kunstrichtungen.
Eine jede Ausstellung ist, und so verstehen sie es, eine Improvisation von etwas gemeinsamen Ganzen. Eine Art Kaleidoskop, in dessen Spiegeln die einzelnen Arbeiten neu gemischt mit Bruchstücken anderer Werke korrespondierend neu erfasst werden können.

Gerit Loeschnig, Werner Neuwirth, Ulrich Plieschnig und Attila Rath Geber verbinden lange Freundschaften und vorangegangene gemeinsame Projekte.

Sie gehen behutsam miteinander um, und stehen vor den Werken als Freund und Betrachter mit Respekt und Neugier vor dem Neuentstandenen, blicken in die Schichten der Arbeiten, Sedimente und Adern, Linien und Körnung, den Fluss und die Leuchtkraft: dem Neuen in den Wesenszügen eines alten Künstlerfreundes/- freundin.

Es wird eine sehr persönliche Ausstellung. Klar im Formalen und tiefgründig im Gemeinsamen.






Kleine Galerie

Barbara Gelautz
„Ich seh, ich seh...“

...begibt sich auf die Suche nach dem Gemeinschaftlichen in Bildern. Trotz der vielzitierten Bilderflut, scheint das Repertoire an Bildern weder neu noch unbegrenzt. Bilder lassen sich durch die Zeiten verfolgen, werden immer wieder aufgenommen, zirkulieren, werden verarbeitet und verwertet. Kann es sein, dass sie gerade deshalb funktionieren, weil sie schon irgendwo in uns sind, sozusagen ihre Andockstellen
haben?

 


Attilla Rath Geber, 2012


Gerit Loeschnig, Zug

Ulrich-Plieschnig, ghostland, 2015, Öl auf Leinen, 115 x 155 cm

Werner Neuwirth, Z 86, 2016, Mixed Media auf Papier 26,5 x 21 cm