logo Kunstverein
 
 
   
 

kunstverein kärnten
goethepark 1
a-9020 klagenfurt

di, mi, fr von 12 bis 18 uhr
do 12 bis 20 uhr
sa 9 bis 13 uhr
so, mo und feiertags
geschlossen

 

log

6. Mai bis 22. Juni 2011

GELD
Das unbekannte Wesen

Vernissage
Donnerstag 5. Mai 2011, 19:00 Uhr

Begrüßung:
DI Eckhard Küttler, Präsident

Mit Marianne Bähr | Helmut Bleiberschnig | Martina Mara Braun | Johannes Domenig | Helmut Fian | Christine Forster-Ströher | Richard Kriesche | Ina Loitzl | Jure Markota | Susanne Riegelnik | Anna Rubin | Karl Steinwender | Nino Strohecker | Gertrud Weiss-Richter | Inge Vavra

 

Die Bankenkrise und der Börsencrash haben dazu geführt, dass eine breite Öffentlichkeit begonnen hat über Finanzsysteme und über das Bankenwesen nachzudenken. Das zurückhaltende Verständnis der politischen Eliten für die wirtschaftlich-monetäre Zusammenhänge führte zu einem enormen Geldsegen für die in Schieflage geratenen Banken und für den Staatsbürger zu einem enormen Schuldenberg. Die Zukunft unserer Kinder ist „gesichert“ durch Schulden. Was in diesem fatalen Spiel völlig unterging ist die Rolle des Geldes.

Das Projekt  GELD stellt den Versuch dar, Bewusstsein zu schaffen für Geld im Allgemeinen und in seinen vielfältigen Formen (als Zahlungsmittel, Wertsicherung, Spekulation) und was wir wissen sollten, um die Welt des Geldes ein wenig zu begreifen.

Das Projekt besteht aus einer Ausstellung, in der sich bildende Künstler dem Thema stellen und einem Vortragszyklus von vier Themenkreisen zur Geld- und Finanzwirtschaft.

Egon Rubin (Kurator)


Eröffnungsvortrag:
Stephan Schulmeister

"Spare in der Zeit, dann hast du bald die Not –
... und andere Paradoxien im Umgang mit Geld".

In Kooperation mit dem Universitäts.Club:Wissenschaftsverein Kärnten

 

 

 

 

GERTRUD WEISS-RICHTER
Die Verführung der Danaë durch Zeus mittels Goldregen
2011, Druck auf Leinwand, ergänzt durch Acrylmalerei, 200 x 140 cm


INA LOITZL
Money is beautiful
2011, Multimediainstallation, Gelddecke, Nähapplikation,
ca. 200 x 140 cm


HELMUT BLEIBERSCHNIG
Die wunderbare Verwandlung von Macht in Ware
2001, Acryl auf Leinwand, 158 x 160 cm

Geldhaie
2011, Installation