logo Kunstverein
 
 
   
 

kunstverein kärnten
goethepark 1
a-9020 klagenfurt

di, mi, fr von 12 bis 18 uhr
do 12 bis 20 uhr
sa 9 bis 13 uhr
so, mo und feiertags
geschlossen

 

log

15. Oktober bis 19. November 2010

Vernissage am Donnerstag, 14. Oktober um 19 Uhr

Begrüßung
DI Eckhard Küttler

Einführende Worte
Larissa Tomassetti, Ernst Gradischnig - Kuratoren


Mit trans.form1 startete der Kunstverein Kärnten 2009 eine sehr erfolgreiche Ausstellungsreihe, die heuer mit trans.form2 ihre Fortsetzung findet. Das Konzept bleibt das gleiche: Junge Künstlerinnen und Künstler werden dazu eingeladen, ihre aktuelle künstlerische Arbeit in Dialog mit ausgesuchten Werken verstorbener Mitglieder des Kunstvereins zu stellen, wobei dies sowohl über formale als auch inhaltliche Kriterien geschehen kann.

Die jungen Positionen beziehen sich in erster Linie auf die ausgewählten Originalwerke der Verstorbenen, da es sich hier nicht um Hommagen handelt, die das Gesamtwerk der Künstler mit einbeziehen, sondern vielmehr um eine spannende Kommunikation zwischen Vergangenheit und Gegenwart, ein Zwiegespräch, das rein über die Arbeiten geführt wird.
Die paarweise präsentierten Werke spannen einen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart, von der Tradition zur Avantgarde, von klassischen Techniken bis hin zu konzeptuellen Installationen.

Es ist geplant, diese Ausstellungsreihe in den kommenden Jahren fortzusetzen.

 





Hanno Kautz Wahrheit

 



Felix Esterl
"Frau des Künstlers" um 1924

 



Franka Wurzer ossiacher see